Angst vor der Zahnbehandlung? ("Zahnarztangst")

Es gibt heutzutage keinen vernünftigen Grund mehr, sich vor Zahnbehandlungen zu fürchten!

  • Beruht die Angst auf der Schmerzerwartung? Schmerzerwartungen sind ungerechtfertigt, denn wir behandeln Sie sehr behutsam und man kann den Schmerz durch Lokalanästhesie ausschalten. Wer als Kind oder Erwachsener sein normales Alltagsleben meistert, der wird mit einer Zahnbehandlung erst recht fertig.
  • Beruht  Ihre Angst vor der Spritze? Die Angst ist aber unbegründet (jede Zahnbehandlung kann perfekt betäubt werden). Bevor Sie eine Spritze (Lokalanästhesie) bekommen, wird ein kleines Schleimhautareal vereist, so dass Sie den Einstich und das Einspritzen praktisch nicht bemerken. 
  • Haben Sie Angst vor den Geräuschen beim „Bohren“? Nun - da gibt es leider keine seriöse Alternative. Wenn Sie die fürchten, dann haben aber wir einen Tipp: Kaufen Sie sich eine elektrische Zahnbürste und  sie werden sich schnell an die Geräusche beim „Bohren“ gewöhnen.

Wir geben Ihnen unser Versprechen für eine schmerzlose Behandlung. Sollten Sie etwas merken, wird nachbetäubt. Ängstlichen Patienten schlagen wir anfangs kleinere und überschaubare Behandlungen vor, damit sie sich an die Behandlungssituation gewöhnen. Umfangreiche Behandlungen stellen wir  -wenn möglich - solange zurück und schalten sie notfalls medikamentös aus.

Patienten, die unter starkem Würgereiz leiden, brauchen auch keine Angst zu haben. Wir wissen schon aus Eigennutz, wie wir damit umgehen.

 

Übrigens: Die beste Füllung ist keine Füllung. Deshalb bieten wir Ihnen die Prophylaxe an. Für die ganze Familie.